Browsed by
Kategorie: Allgemein

Turnbeutel – nähen für einen guten Zweck

Turnbeutel – nähen für einen guten Zweck

Bei Spendenaufrufen reagiere ich eher zurückhaltend. Vor allem wenn diese per Post nach Hause kommen, aufwändig gestaltet, mit Kinderfotos und kleinen Geschenken versehen. Da fühlt man sich beinahe verpflichtet.
Ich nicht. Denn ich frage mich, wo meine Geldspende bleibt: Kommt sie dort an, wo sie wirklich gebraucht wird oder werden damit die teuren Drucksachen und Geschenke, die kein Mensch braucht, finanziert.
Es ist nicht so, dass ich vor dem Elend in dieser Welt die Augen verschließe; es gibt viele Projekte, die förderungswürdig sind. Aber von dieser Post halte ich nichts. Das Geld kann bestimmt sinnvoller ausgegeben werden.
Soweit meine Meinung. Wie steht Ihr zu diesem Thema? 
Außerdem habe ich “mein” Herzensprojekt gefunden, das ich völlig unbürokratisch unterstütze. Zu diesem Projekt werde ich demnächst einen Beitrag schreiben.

Turnbeutel

Wie viele von euch auch, erhielt ich kürzlich eine Mail vom Veritas Nähmaschinenwerk, mit der Bitte, Turnbeutel für arme Kinder in Deutschland zu nähen. Diese Aktion unterstützt das Deutsche Kinderhilfswerk e.V.
Eine solche Aktion gefällt mir sehr, denn beinahe unbürokratisch kommt die Hilfe/Spende zu 100% Prozent dort an, wo sie gebraucht wird.
Für mich war sofort klar, dass ich hier helfen möchte. Stoff gibt es reichlich in meinem Lager. Ich entschied mich für gestreiften Köper, alte Jeans und Schweden-Baumwolle als Futter. Nur Kordel musste ich noch kaufen.
Das Schnittmuster habe ich hier heruntergeladen. So sind die Turnbeutel alle gleich groß. Ruck zuck waren zwei Turnbeutel fertig.

Turnbeutel

Jetzt hoffe ich, dass sich die Kinder über die Turnbeutel (nicht nur meine) freuen und gerne benutzen werden.
Ich wünsche dieser Aktion viel Erfolg und den Kindern eine schöne und unbeschwerte Schulzeit, dass auch sie gute Chancen für ihre Zukunft bekommen.

Turnbeutel zickzack

Wenn Ihr auch mithelfen möchtet, dann registriert euch auf der Seite von Veritas, näht Turnbeutel und sendet sie bis zum 20. März 2018 ein.
Ich wünsche euch viel Spaß.

Liebe Grüße
Marion

Turnbeutel Schlaufe

 

Die Turnbeutel sind auch bei den Herzensangelegenheiten, dem Creadienstag, Handmade on Tuesday und den Dienstagsdingen zu sehen

1. Bloggeburtstag: Rückblick – Ausblick

1. Bloggeburtstag: Rückblick – Ausblick

Rückblick

Ziemlich spontan ging vor einem Jahr mein erster Blogpost online. Die Frage, ob noch ein Blog mit Selbstgemachtem nötig sei, kann ich bis heute nicht eindeutig beantworten. Aber ich kann sagen, dass es mir Spaß machte, mein Genähtes hier zu präsentieren, meinem neu entfachtem Nähfieber eine Plattform zu geben. Ich dachte ursprünglich, dass ich den Blog mit verschiedenen Dinge rund ums Selbermachen würde füllen können. Es blieb bei Genähtem.

Es sind einige sehr nette, bislang virtuelle Kontakte entstanden. Ich entdeckte viele weitere schöne Blogs. Leider ist meine Zeit, diesen alle zu folgen, zu lesen und zu kommentieren sehr begrenzt.

Zum Bloggen gehört auch eine Kamera. Sie ist allerdings immer noch ein Buch mit, sagen wir mal, vielen Siegeln. Meine Fähigkeiten sind also ausbaufähig! Das ist auch mit ein Grund dafür, dass ich nichts aus meiner Küche zeigte. Kochen UND backen UND fotografieren war irgendwie zu viel. Aber es gibt ja Instagram. Hier bin ich seit Februar unterwegs und es gefällt mir sehr gut. So sind Brote und Kuchen doch noch online gegangen.

Die meiste Freizeit verbrachte ich an der Nähmaschine. Ich nähte und nahm an zwei Link-Partys teil. Das waren 12 Colours of Handmade Fashion von Selmin (Tweed & Greet) und ich nähe mir meine Minigarderobe von Miriam (Brülläffchen). 12 mal war ich bei Selmin  und 9 mal bei Miriam zu Gast. Da ich im Laufe des Jahres merkte, dass ich dazu neige, Dinge zu nähen nur des Nähens wegen, bin ich bei Miriam ausgestiegen. Ich brauchte z. B. keinen Badeanzug und mit Unterwäsche bin ich gut ausgestattet. Gerne hätte ich mehr bei Julia ( ju-made) und ihren neuen alten Lieblingsstücken verlinkt, aber….

Vieles hat es nicht auf den Blog geschafft. Da wären zu nennen Shirts (Ottobre) für die eine Tochter, ein Hoodie (Lynn-Pattydoo) für die andere Tochter, ein Kleid (Burda) für die Freundin, ein Sweat-Shirt (Amy-Pattydoo) für mich und viele Taschen und Utensilos (eigene Schnitte) aus Kaffeesäcken. Und schließlich entstanden aus Resten Loops.

Nachdem ich die ersten beiden Einkaufstaschen aus Kaffeesäcken genäht hatte, bekam ich Aufträge. Ich weiß nicht wie viele Taschen und Utensilos ich nähte, sie gingen weg wie warme Semmeln. Dabei konnte ich viele Baumwollstoffe aus meinem schier unendlichen Fundus verarbeiten. 

Fundus und Stoffkauf: Einerseits verarbeitete ich viele Meter Stoff aus meinem Fundus. Das Lager ist aber immer noch gut gefüllt. Andererseits kaufte ich viel Stoff, war jedoch diszipliniert genug, nur projektbezogen zu kaufen. Jetzt warten noch ein paar Projekte auf ihre Fertigstellung.

Shopping: Ich kaufte 2 Jeans in 2017 und eine Dirndlcorsage. Mehr nicht. 

Ausblick

Ich möchte weiterhin bloggen. Es macht mir Spaß. Projekte habe ich genug. Ich werde nicht so viel für mich nähen, denn mein Kleiderschrank ist recht gut gefüllt. Aber das eine oder andere Shirt und auf jeden Fall eine Jeans werden entstehen. Da ich meist recht spontan bin, werden mir im Laufe des Jahres bestimmt weitere schöne Projekte unter die Nadel kommen.

Ich freue mich auf die nächsten Wochen mit Terminen außerhalb meines Nähzimmers: Als erstes steht eine Woche Skifahren in Österreich auf dem Plan, so ganz ohne Nähmaschine! Dann werde ich in die Heide fahren zu ‘Lüneburg näht’.
Auf den Workshop in Handlettering bei Melanie Robinet von Süßholzdesign bin ich sehr gespannt. Die ersten Übungen zu Hause waren nicht besonders hübsch.
Im März fahre ich nochmal in die Lüneburger Heide. Bei Peggy Morgenstern möchte ich endlich lernen, wie man Schnitte richtig konstruiert und anpasst.

Ihr seht, es wird hier weitergehen. Ich freue mich weiterhin auf eure Besuche und Kommentare. Und ich freue mich darauf einige von euch im wirklichen Leben kennen zu lernen!

Seid herzlich gegrüßt!
Marion

Compagnie M. Tour – Verlosung

Compagnie M. Tour – Verlosung

Ich habe bei einer Verlosung gewonnen! Verlost wurde eine Box mit wunderschönen Schnittmustern!
Verlost hat diese Box die liebe Christiane von Orangepoppies.de
Sicher wisst Ihr inzwischen von welcher Box und welcher Verlosung ich spreche, oder?

 

Box 2

Genau, es ist die Box von Marte, Compagnie M., aus Belgien. Sie hatte die wunderschöne Idee drei Boxen mit Schnittmustern nach Deutschland zu schicken, wo diese dann eine Tour durchs Land zurücklegen sollten. Gestartet sind die Boxen bei Kerstin, Kathi und Annika. Seit Anfang Mai sind die Boxen nun schon unterwegs. Ich erhielt als neunte Bloggerin die Box Nr. 2.

Nordtour

Box 2 von innen

Und so sah die Box von innen aus: eine Deutschlandkarte, ein Reisetagebuch, die Schnittmuster, viele kleine Geschenke für Marte…

Geschenk von Orangepoppies

…und eines für mich von Christiane. Liebe Christiane, vielen lieben Dank. Ich habe mich sehr gefreut. Und ein Foto von den Orangepoppies in meinem Garten gibt es dann im nächsten Jahr!

Ich wurde erst durch diese Blogtour auf die Schnittmuster von Marte aufmerksam. Und die fertigen Modelle gefielen mir sehr gut. So nahm ich an der Verlosung teil und gewann bei Christiane.
Ich überlegte schon vor eintreffen des Päckchens was ich würde nähen wollen. Als ich dann die Schnitte in den Händen hielt, fiel die Entscheidung ziemlich schnell:

Lewis Schnitt

Es soll der Lewis Coat sein. Das Material wartet nämlich schon sehr lange darauf endlich verarbeitet zu werden.
Den fertigen Mantel zeige ich euch dann in drei Wochen.

Compagnie M Schnitte

Diese Schnittmuster sind noch in der Box:

Julia Sweater – Teens and Women
Charles Pants – Children
Lila Dress – Kids
Julia Sweater – Girls
Frederique Dress – Girls
Ileana Dress – Girls
Louisa Dress – Girls
Susanna Cardi – Girls
Nina Culottes – Girls
Lotta Skirt –  Girls

Seid Ihr nun auch auf den Geschmack gekommen und wollt diese Box gewinnen? Und euch ein Schnittmuster aussuchen?
Bestimmt sagt Ihr gerade JA! Dann hinterlasst bis Mittwoch, 5.7.2017 um 20 Uhr einen Kommentar zu diesem Post und Ihr seid im Lostopf!
Meine Geburtstagstochter wird dann die Glücksfee sein!
Ich versende das Paket möglichst am Tag darauf.

Hier noch kurz die Spielregeln für die Gewinnerin oder den Gewinner:

  1. Voraussetzung ist, dass du BloggerIn in Deutschland bist.
  2. Nach Erhalt des Pakets kannst du, wenn du möchtest, ein Foto auf Instagram mit dem Hashtag #compagniemtoursingermany und #compagniemtour posten.
  3. Aus dem Paket suchst du dir ein Schnittmuster aus, das du behalten darfst.
  4. Markiere deinen Ort auf der beiliegenden Deutschlandkarte. 
  5. Trage dich in das beiliegende Reisetagebuch ein.
  6. Verfasse einen Blogpost mit einer Liste der verbleibenden Schnittmuster, einer Erklärung der Tour und einem Foto der Karte.
  7. Verlose das Paket rasch weiter, so dass es nach einer Woche schon bei der nächsten Teilnehmerin ankommt.
  8. Lege für die nächste Teilnehmerin und für Marte jeweils ein kleines Geschenk bei. Schreibe die Namen auf die Geschenke.
  9. Vernähe dein neues Schnittmuster und verfasse darüber drei Wochen später einen Blogpost.

Und nun wünsche ich euch viel Glück bei der Verlosung!

 

Liebe Grüße

Marion

 

05.07.2017  Die Auslosung

Auslosung

Gewonnen hat:

Annamiarl

Anna von annamiarl.

Herzlichen Glückwunsch, liebe Anna! Ich wünsche dir viel Spaß mit der Box

Erster Post

Erster Post

Ist noch ein Blog mit DIY nötig?

Vielleicht. Ich weiß es nicht. Es gibt ihn jetzt. Ich freue mich drauf.

Ich bin gespannt wohin der Weg führt. Ich wünsche euch und mir auf jeden Fall viel Spaß!

Liebe Grüße
Marion