Browsed by
Kategorie: Unterwegs

#lüneburgnäht2018 – Das Kleid Dira

#lüneburgnäht2018 – Das Kleid Dira

Am vergangenen Wochenende trafen sich 60 stoffsüchtige und nähverrückte Frauen in Lüneburg und nähten auf Teufel komm raus. Und ich war mit dabei. Es hat so viel Spaß gemacht in großer Runde zu nähen, zu quatschen, zu fachsimpeln und sich vor allem kennen zu lernen. Einige Frauen kannte ich von Instagram oder weil ich ihre Blogs lese. Aber es ist viel schöner, wenn das virtuelle Kennen Wirklichkeit wird!

Gruppenbild mit Karl

Da lag noch der Jersey, der ein Weihnachtskleid werde sollte. Ich schaffte es nicht mehr ein neues Kleid zu nähen und zog mein schwarzes Kleid an, das irgendwie immer eine gute Entscheidung ist. Da Dani Krüger von Prülla eine der Organisatorinnen war, kam ich auf die Idee, bei ihr nach einem Schnitt Ausschau zu halten. Und prompt stolperte ich über das Kleid Dira, das im letzten Sommer schon auf vielen Blogs zu sehen war. Mir gefiel damals schon die Betonung der Naht unterhalb der Brust durch eine Paspel.

Paspel sitzt richtig

Den Papierschnitt hatte ich schon zu Hause vorbereitet. Dazu gehörte auch das Ausmessen des Brustpunktes. Das ist notwendig, damit die Paspel unterhalb der Brust sitzt. Ich brauchte allerdings nichts zu ändern.
In Lüneburg begann das Nähwochenende für mich mit dem Zuschneiden des Kleides. Alles passte genau aufeinander. Die Belege steppte ich mit einer breiten Zwillingsnadel ab, ebenso die Säume. Schneller als gedacht war das Kleid auch schon fertig genäht.

Kleid passt

Ich finde es perfekt. Ich fühle mich in diesem Kleid total wohl. Es hat definitiv das Potenzial für ein Lieblingskleid!

Damit hatte ich nicht gerechnet. Panik: Ich hatte zu wenig Material dabei!
Ein Spaziergang durch das wunderschöne aber schneeregnerische Lüneburg führte uns am Samstag in die Tilla-Box, den kleinen, feinen Stoffladen von Silke Weber, der zweiten Organisatorin. Dort freundete ich mich mit einem dünnen Sweat in jeansblau mit zartem Blumen- und Vogelprint an. Daraus schnitt ich ein Shirt nach dem Dira-Schnittmuster zu. Ich verlängerte die vordere Passe und das Rückenteil auf Shirtlänge. Danke Daniela für die tolle Idee. Das Shirt beendete ich erst zu Hause am Sonntagabend. Auch dieses passt perfekt.

Ich hatte zwar wenig Material dabei, aber arbeitslos war ich trotzdem nicht. Für Samstag hatte ich mir die Bright-Hope-Blöcke für den Jahresquilt von 6Köpfe12Blöcke vorgenommen und beendet. Und da Christiane von Orangepoppies Shirts für ihre Enkeltochter fertigte, konnte ich mir den Schnitt ausleihen und aus den Resten des Kleiderjerseys noch ein Kindershirt beginnen. Dieses wartet noch auf seine Fertigstellung.

Ein tolles und produktives Wochenende ging viel zu schnell vorbei. Zu gerne bin ich im nächsten Jahr wieder mit von der Partie!
Vielen Dank an Corinna und Nora für das lustige ‘Shooting’! Und auch ein herzliches Danke an Silke und Dani für die Organisation!

Liebe Grüße an euch alle! Es war mir ein großes Vergnügen
Marion

Karl

 

PS: Dieser Blogpost ist frei von Werbung; ich habe das gesamte Material vollständig bezahlt!

Schnitt: Kleid Dira von Prülla
Stoff: Feinrippjersey von Pumuckl-Stoffversand4u, Sweat-Print von Tilla-Box

Heute ist MeMadeMittwoch!

 

Unterwegs: Ein Schweizer Garten

Unterwegs: Ein Schweizer Garten

Zaubergarten

Zur Zeit ist es hier in Sachen DIY sehr ruhig. Das liegt zum einen daran, dass ich im Frühjahr viel unterwegs war und zum anderen, dass ich einen Garten habe, der ebenfalls meine Aufmerksamkeit benötigt. Ich buddel sehr gerne in der Erde und freue mich über die hübschen Blumen und ein wenig Gemüse.

pinke Rose

Rosenbogen

wilde Rose

Es gibt so viele und schöne Blogs, auf denen sich alles um den Garten dreht. Vor ca. 3 Jahren bin ich auf den Schweizer Garten gestoßen und hängen geblieben. Carmen beschreibt dort, wie sie und ihr Mann aus einer Kuhweide mit viel Energie und Herzblut einen Familiengarten angelegt haben. Und das innerhalb von nur zwei Jahren! Das ist sehr interessant zu lesen und die vielen schönen Bilder dazu zu betrachten. Carmen gibt immer wieder tolle Tipps für die Gartenpflege. Sie zeigt DIY-Projekte für Garten und Wohnraum. Wer einen Garten hat und gerne Blogs liest, sollte sich diesen Blog nicht entgehen lassen. Einfach schön!

Einladung

Töpfe Garten

Garten Beschreibung

Am 17. Juni war in der Schweiz „Tag des offenen Garten„. Gartentage dieser Art gibt es bei uns auch. Mir gefallen diese Tage besonders gut. Man kann ganz ungeniert neugierig interessiert sein und viel Inspiration nach Hause mitnehmen.
So bin ich am vergangenen Wochenende in die Schweiz gereist und habe mit dem Herzensmann die Familie Siegrist in ihrem Garten besucht. Und was soll ich sagen? Es war so schön! Der Garten ist toll. Mit viel Liebe angelegt, in jeder Ecke gibt es etwas zu entdecken:

Schattengarten

Spalierobst

Viel Schönes

Es war ein strahlend schöner Nachmittag im Schweizer Garten. Carmen und ihre Familie sind seeeeehr liebe Menschen, die sich für alle Besucher viel Zeit nahmen, erzählten und erklärten. Ich habe die Zeit sehr genossen und viele Ideen mit nach Hause genommen.

Gemüse Garten

Liebe Carmen und liebe Familie, vielen lieben Dank! Wir wünschen euch weiterhin viel Spaß und Erfolg für eure weiteren Projekte. Ich freue mich auf die kommenden Blogposts und bleibe treue Leserin.

 

Herzliche Grüße
Marion

 

alle Bilder sind im Schweizer Garten entstanden