Browsed by
Schlagwort: Jacke

12 Colours of Handmade Fashion: Der Oktober ist grau

12 Colours of Handmade Fashion: Der Oktober ist grau

Gehrock 1

„Schau mal was ich hier habe, kannst du das gebrauchen?“ fragte mich meine Schwägerin am 30. September und gab mir eine große braune Papiertüte. Darin einige hübsche Knöpfe und 2,4 m grauer Wollstoff! Herrlich!
„Na und ob ich das gebrauchen kann!“ Ich freute mich riesig, denn augenblicklich war entschieden, was ich daraus nähen würde: Den Gehrock 621008 von Zwischenmass.

Gehrock 2

Ich neige manchmal dazu, Dinge zu nähen, die ich nicht wirklich brauche. Die ich aber trotzdem nähe, des Nähens wegen. In meiner Minigarderobe 2017 fehlt noch ein gefütterter Mantel, ein Masterpiece. Ich dachte schon daran, dieses Stück auszulassen, da ich einen Mantel und eine Jacke für den Winter habe. Ganz schnell waren diese Gedanken bei dem Anblick des Stoffes über Bord geworfen. Und als die liebe Selmin von Tweed & Greet am Tag darauf GRAU für den Oktober bekannt gab, war mein Nähglück perfekt. Gibt es Zufälle?!?

Nun ging es zur Sache: Schnitt bestellt, Kontraststoff gekauft, Knöpfe beziehen lassen…
Der Kontraststoff ist ein Walk mit Pailletten. Zu dem hellen grau gefällt mir so viel Farbe sehr gut. Ich kaufte ihn hier im Ort, ein Reststück. Entdeckt habe ich dieses Glanzstück auch hier. Ganz schön viel Glitzer für mich, die es sonst eher zurückhaltender mag. 

Das erste, das genäht werden musste, waren die Paspelknopflöcher. Bisher drückte ich mich immer davor und arbeitete ’normale‘ Knopflöcher. „Masterpiece!“, schoss es mir durch den Kopf. Man muss seine Komfortzone manchmal verlassen um den Horizont zu erweitern. Schlaue Sprüche kenne ich reichlich. Im Notfall wäre noch genug Stoff für ein weiteres Vorderteil vorhanden. Ich fing an. Ein Paspelknopfloch nach dem anderen entstand. Ich freute mich, auch wenn die Knopflöcher nicht perfekt sind. Die nächsten werden besser…
Alles Weitere ging mir wieder gut von der Hand. Sogar die von Zwischenmass empfohlenen Schulterpolster fertigte ich selbst an. Noch ein Novum. Bei den Taschenklappen entschied ich mich für grau. Ich bügelte sie so, dass das Rot ein bisschen blitzt. Die Klappen in Glitzerrot hätten die Hüften sehr merkwürdig betont.

Und weil alles so gut lief, vergaß ich die Anleitung genau zu lesen und sah mir zu oberflächlich die Beschreibung für den rückwärtigen Schlitz an. Ich sah nur Briefecken, dachte super und nähte los. Damit hatte ich den Schlitz mit Untertritt verwirkt. Echt Ärgerlich. Jetzt habe ich nur einen ganz einfachen Schlitz, der für einen Rock gedacht ist… aber er ist gefüttert!

Gehrock gefüttert

Gehrock mit Schlitz

Trotz des dicken Fehlers mit dem Schlitz bin ich schon ein wenig stolz auf diesen Gehrock. Gefühlte 1000 Teile sind zu einem tragbaren, für mich extravaganten Masterpiece mit tollen Details geworden.

Näht Ihr auch manchmal Dinge nur des Nähens wegen?
Habt ein schönes Wochenende

Liebe Grüße
Marion

 

Stoffe: grauer Wollstoff: Geschenk; roter Pailettenwalk aus dem Laden im Ort und hier</br > Schnitt: Gehrock 621008 von Zwischenmass

Verlinkt: Tweet & Greet, Brülläffchen 

Probenähen für Zwischenmass: Ein Parka

Probenähen für Zwischenmass: Ein Parka

Es ist noch gar nicht so lange her, dass ich Zwischenmass entdeckte. Schnitte für jede Figur ist das Motto. Beim Stöbern durch die Schnitte wurde meine Möchte-ich-unbedingt-nähen-Liste immer länger.
Im April bestellte ich dann meinen ersten Zwischenmass-Schnitt: Eine Hemdbluse mit einem interessanten Ausschnitt. Die Aufmachung und die Beschreibung waren ganz nach meinem Gusto. Ich war infiziert und bestellte dann den Hosenschnitt für die schmale Hose. Es folgten das Neckholderkleid und die Hemdbluse mit der schrägen Knopfleiste.
Ich bin von den Schnitten wirklich begeistert, denn sie passen. Dafür gibt es eine ausführliche Maßtabelle, aus der sich die persönlichen Größen nach Zwischenmass ergeben.

Parka

Ich freute mich riesig über die Nachricht, dass ich beim Probenähen dabei sein darf. Ein Parka soll genäht werden. Als Material wurde Softshell oder Steppstoff vorgeschlagen. Ich entschied mich für Softshell, da meine gekaufte Jacke in den Schrank meiner Tochter gewandert ist…
Bei Stoffversand4u entdeckte ich diesen dunkelblauen Softshell mit den türkisen Vespas und war schockverliebt! Ich habe euch im Juli schon von meiner Liebe zu diesem Gefährt erzählt, also musste dieser Stoff her.

Parka & Shirt

Ich lese ungern Bedienungsanleitungen. Bei Zwischenmass ist das anders. Die knappen Anleitungen sind sehr gut verständlich und entsprechen haargenau der Reihenfolge, wie die Schnittteile verarbeitet werden sollen. Das finde ich richtig super, denn so war auch der Parka ruckzuck genäht.
An den Ecken der Taschen werden zunächst Briefecken genäht. Dadurch entstehen exakte rechte Winkel. Es gibt kein Geknubbel, bei dem der Stoff verrutschen könnte. Die Taschen ließen sich so ganz einfach aufnähen. Das war neu für mich und gefiel mir besonders gut.

Parka

Die Kante der Kapuze wird mit Schrägband verstürzt. Das lässt sich ebenfalls sehr einfach nähen und sieht ordentlich aus. Und weil mir das mit Kontrastfarbe so gut gefiel, verarbeitete ich die Säume, anders als beschrieben, genauso. Die Ärmelbündchen, Taschenkanten, Gummikordel und Kordelstopper musste ich auch in Türkis anbringen. Kontrast! Und wenn schon Farbe, dann richtig!

Parka Kapuze

Ich hatte noch Stoff übrig. So nähte ich nach ca. 20 Jahren mal wieder einen Turnbeutel! Dieser weckte prompt Begehrlichkeiten…

Meiner!
Müsst ihr auch eure Sachen verteidigen und darauf achten, dass sie nicht bei euren Kindern verschwinden?

Jetzt bleibt mir nur noch, euch den Schnitt für den Parka ans Herz zu legen und euch beim Nähen viel Spaß zu wünschen. Wie unterschiedlich der Parka vernäht werden kann, seht ihr auf dem Nähblog von Zwischenmass. Schaut mal rüber!

Parka hinten

Vielen herzlichen Dank an Zwischenmass. Ich hatte wieder große Freude an eurem Schnitt!

 

Liebe Grüße

Marion

 

PS: In meiner Mnigarderobe 2017 fehlt noch eine Jacke. Nun ist sie fertig und ich zeige sie bei Miriam und ihrem Brülläffchen.
Außerdem bei: Freutag und bei den kreativen Adern

Schnitt:  Zwischenmass Parka 625171 
Stoff: Softshell mit Rollerprint gekauft bei Stoffversand4u

 

Blogtour Compagnie M – Lewis Coat

Blogtour Compagnie M – Lewis Coat

Marte, eine sympathische Designerin aus Belgien, hat drei Boxen mit ihren Schnitten für Damen und Kinder nach Deutschland zu Kerstin, Kathi und Annika geschickt, damit die Boxen von dort auf Deutschlandreise gehen können. Eine tolle Idee, wie ich finde.

 Box Nr. 2 von innen

Als neunte Bloggerin durfte ich vor drei Wochen Box Nr. 2 in Empfang nehmen.

Ich nähe sehr, sehr gerne Kinderkleidung. Für meine Töchter nähte ich fast die gesamte Oberbekleidung bis Selbstgenähtes nicht mehr cool war. Inzwischen sind sie erwachsen und nähen selbst. Darüber freue ich mich, denn: alles richtig gemacht.

Schnitt Lewis Coat

Ich entschied mich für den Lewis Coat in Größe 110, denn mein Model trägt zur Zeit Größe 104. Der Stoff stammt aus meinem Fundus. Auch das wärmende Vlies hatte ich noch im Vorrat. Nun war ich voll in meinem Element: Kinderjacke, ja! Der Schnitt war schnell abgepaust und der Stoff zugeschnitten. Ich schnitt zwei gleiche Jacken zu, wobei die Saumkanten der Oberjacke 3 cm länger sind als die der Futterjacke.

 Die Ober- und Futterjacke verstürzte ich und schlug den Saum der Oberjacke zwei Mal um und nähte ihn an der Futterjacke fest. Ebenso verfuhr ich bei den Ärmeln.

Da ich schon viele Kinderjacken genäht habe, brauche ich eigentlich keine Anleitung. Dennoch lud ich die detaillierte, mit vielen Bildern versehene Anleitung runter. Sehr schön gemacht. Mit so vielen Bildern kommen auch weniger geübte NäherInnen zurecht. Auch ein großer Englisch-Wortschatz ist nicht erforderlich. Überhaupt ist der Schnitt sehr schön aufgemacht. Die übersichtlichen Schnittbögen sind in einem hübschen Pappumschlag untergebracht. Dazu gibt es ein M-Label, eine Karte mit Modellbild und den Downloadcode für die Anleitung.

Der Schnitt

Allerdings kam mir die fertige recht klein vor. Ich dachte zunächst, dass mein Augenmaß für diese kleinen Sachen nicht mehr ganz stimmt. Aber ich sollte mich nicht täuschen. Mein Model ist 3 1/2 Jahre alt und trägt Größe 104. Der Lewis Coat passt jetzt, nur mit Shirt darunter, perfekt. Im Herbst wird er zu klein sein. Das finde ich etwas schade. Da mir die Modelle von Marte gut gefallen, werde ich bestimmt noch andere Dinge nähen. Ich liebe ja Kleider!

LC fischstraße

Liebe Marte, vielen herzlichen Dank für diese schöne Blogtour. Ich freue mich, dass ich dabei sein durfte. Bis bald.

Liebe Grüße

Marion

 

Verlinkt bei:

Ich habe ein neues Schnittmuster ausprobiert
Made 4 Girls
Nähzeit am Wochenende

12 Colours of handmade Fashion

12 Colours of handmade Fashion

Seit einiger Zeit schon bin ich stille Genießerin verschiedenster Blogs. Mir gefällt die Blog-Welt sehr. Besonders spannend finde ich die Blog-Parties und -Challenges. Deshalb möchte ich gleich bei Selmins Challenge 12 COLOURS OF HANDMADE FASHION teilnehmen.

GRÜN: Start frei ins neue Jahr! Grün steht auf meiner Farbenliste auch nicht besonders weit oben. Dennoch habe ich mir vor vielen Jahren diesen grünen Samtblazer genäht. Ich habe ihn gesehen und mich sofort verliebt.

Den Schnitt habe ich nicht mehr und auch das Heft nicht…

 

Samt: weich, glänzend, edel
Perlmutt: glänzend, edel, ein Wunder der Natur
Kleid: Burda-Schnitt 7031

Und jetzt ist mein erster, richtiger Post online!
Hoffentlich mache ich nun beim Verlinken alles richtig…

Liebe Grüße
Marion