Browsed by
Schlagwort: Kinder

Turnbeutel – nähen für einen guten Zweck

Turnbeutel – nähen für einen guten Zweck

Bei Spendenaufrufen reagiere ich eher zurückhaltend. Vor allem wenn diese per Post nach Hause kommen, aufwändig gestaltet, mit Kinderfotos und kleinen Geschenken versehen. Da fühlt man sich beinahe verpflichtet.
Ich nicht. Denn ich frage mich, wo meine Geldspende bleibt: Kommt sie dort an, wo sie wirklich gebraucht wird oder werden damit die teuren Drucksachen und Geschenke, die kein Mensch braucht, finanziert.
Es ist nicht so, dass ich vor dem Elend in dieser Welt die Augen verschließe; es gibt viele Projekte, die förderungswürdig sind. Aber von dieser Post halte ich nichts. Das Geld kann bestimmt sinnvoller ausgegeben werden.
Soweit meine Meinung. Wie steht Ihr zu diesem Thema? 
Außerdem habe ich “mein” Herzensprojekt gefunden, das ich völlig unbürokratisch unterstütze. Zu diesem Projekt werde ich demnächst einen Beitrag schreiben.

Turnbeutel

Wie viele von euch auch, erhielt ich kürzlich eine Mail vom Veritas Nähmaschinenwerk, mit der Bitte, Turnbeutel für arme Kinder in Deutschland zu nähen. Diese Aktion unterstützt das Deutsche Kinderhilfswerk e.V.
Eine solche Aktion gefällt mir sehr, denn beinahe unbürokratisch kommt die Hilfe/Spende zu 100% Prozent dort an, wo sie gebraucht wird.
Für mich war sofort klar, dass ich hier helfen möchte. Stoff gibt es reichlich in meinem Lager. Ich entschied mich für gestreiften Köper, alte Jeans und Schweden-Baumwolle als Futter. Nur Kordel musste ich noch kaufen.
Das Schnittmuster habe ich hier heruntergeladen. So sind die Turnbeutel alle gleich groß. Ruck zuck waren zwei Turnbeutel fertig.

Turnbeutel

Jetzt hoffe ich, dass sich die Kinder über die Turnbeutel (nicht nur meine) freuen und gerne benutzen werden.
Ich wünsche dieser Aktion viel Erfolg und den Kindern eine schöne und unbeschwerte Schulzeit, dass auch sie gute Chancen für ihre Zukunft bekommen.

Turnbeutel zickzack

Wenn Ihr auch mithelfen möchtet, dann registriert euch auf der Seite von Veritas, näht Turnbeutel und sendet sie bis zum 20. März 2018 ein.
Ich wünsche euch viel Spaß.

Liebe Grüße
Marion

Turnbeutel Schlaufe

 

Die Turnbeutel sind auch bei den Herzensangelegenheiten, dem Creadienstag, Handmade on Tuesday und den Dienstagsdingen zu sehen

Blogtour Compagnie M – Lewis Coat

Blogtour Compagnie M – Lewis Coat

Marte, eine sympathische Designerin aus Belgien, hat drei Boxen mit ihren Schnitten für Damen und Kinder nach Deutschland zu Kerstin, Kathi und Annika geschickt, damit die Boxen von dort auf Deutschlandreise gehen können. Eine tolle Idee, wie ich finde.

Box 2 von innen

Als neunte Bloggerin durfte ich vor drei Wochen Box Nr. 2 in Empfang nehmen.

Ich nähe sehr, sehr gerne Kinderkleidung. Für meine Töchter nähte ich fast die gesamte Oberbekleidung bis Selbstgenähtes nicht mehr cool war. Inzwischen sind sie erwachsen und nähen selbst. Darüber freue ich mich, denn: alles richtig gemacht.

Lewis Schnitt

Ich entschied mich für den Lewis Coat in Größe 110, denn mein Model trägt zur Zeit Größe 104. Der Stoff stammt aus meinem Fundus. Auch das wärmende Vlies hatte ich noch im Vorrat. Nun war ich voll in meinem Element: Kinderjacke, ja! Der Schnitt war schnell abgepaust und der Stoff zugeschnitten. Ich schnitt zwei gleiche Jacken zu, wobei die Saumkanten der Oberjacke 3 cm länger sind als die der Futterjacke.

Model & Jacke

 

 Die Ober- und Futterjacke verstürzte ich und schlug den Saum der Oberjacke zwei Mal um und nähte ihn an der Futterjacke fest. Ebenso verfuhr ich bei den Ärmeln.

Model mit Jacke

Da ich schon viele Kinderjacken genäht habe, brauche ich eigentlich keine Anleitung. Dennoch lud ich die detaillierte, mit vielen Bildern versehene Anleitung runter. Sehr schön gemacht. Mit so vielen Bildern kommen auch weniger geübte NäherInnen zurecht. Auch ein großer Englisch-Wortschatz ist nicht erforderlich. Überhaupt ist der Schnitt sehr schön aufgemacht. Die übersichtlichen Schnittbögen sind in einem hübschen Pappumschlag untergebracht. Dazu gibt es ein M-Label, eine Karte mit Modellbild und den Downloadcode für die Anleitung.

CM Schnitt

Allerdings kam mir die fertige recht klein vor. Ich dachte zunächst, dass mein Augenmaß für diese kleinen Sachen nicht mehr ganz stimmt. Aber ich sollte mich nicht täuschen. Mein Model ist 3 1/2 Jahre alt und trägt Größe 104. Der Lewis Coat passt jetzt, nur mit Shirt darunter, perfekt. Im Herbst wird er zu klein sein. Das finde ich etwas schade. Da mir die Modelle von Marte gut gefallen, werde ich bestimmt noch andere Dinge nähen. Ich liebe ja Kleider!

Jacke & Label

Liebe Marte, vielen herzlichen Dank für diese schöne Blogtour. Ich freue mich, dass ich dabei sein durfte. Bis bald.

Liebe Grüße
Marion

 

Verlinkt bei:

Ich habe ein neues Schnittmuster ausprobiert
Made 4 Girls
Nähzeit am Wochenende

Jeans: aus Alt mach Neu

Jeans: aus Alt mach Neu

Was man aus alten Jeans so alles machen kann, ist auf vielen Blogs zu sehen. Das riesige Angebot reicht von kleinsten Taschen über Patchworkprojekte bis hin zu neuer Kleidung.

Latzrock & Shirt

Ich habe mich für einen Trägerrock in Größe 104 entschieden.
Eine Damenjeans in gerader Form, Größe 36 ist keine üppige Materiallieferantin, deshalb war es ein schönes Gepuzzle bis die Schnittteile ihren Platz fanden. Die vorderen Rockteile sind aus einer zweiten Jeans geschnitten, wobei die Nähte erhalten blieben.

Latzrock

Auch „the fifth Pocket“ fand noch Verwendung. Das Futter ist ein schlichter roter Baumwollstoff.
Und weil so ein Trägerrock noch ein Darunter braucht, durchsuchte ich meine Jerseykiste und wurde fündig: ein leichter Ringeljersey. Und das passende Bündchen war auch noch da.

RingelShirt

Beide Schnitte sind aus der Ottobre Frühjahr 2017. Der Rockschnitt ist im Original übernommen. Da ich keine Coverlock habe, habe ich die schmalen Bündchen ganz einfach angesetzt.

Liebe Grüße
Marion

 

Dieses Outfit ist auch bei Mount Denim ade, Creadienstag, Handmade on Tuesday und made 4 Girls zu sehen.