Füreinander gemacht

Füreinander gemacht

‚Füreinander gemacht‘ lautet das Februarthema zu 12 aus dem Stoffregal bei Selmin von Tweed & Greet.

Füreinander gemacht heißt, dass in diesem Monat mindestens zwei Stoffe das Stoffregal, in meinem Fall eher ‚Stofflager‘, verlassen werden. Jippie!!!
Ich entschied mich sehr schnell, ohne große Wühlerei für einen Fleecestoff mit kleinen Katzen. Ein Kinderrstoff. Für wen ich diesen Stoff wann und wo erstanden habe, entzieht sich mir völlig. Totale Amnesie!
Allerdings dachte ich, dass zu dem gemusterten Stoff auch noch die gleiche Ware in uni vorhanden sei. Leider falsch gedacht. Auch war das Stück nicht so groß wie gedacht. Ich muss auch schon mal für jemanden etwas daraus genäht haben, denn Schnittspuren waren deutlich zu erkennen. Aber auch hier: totale Amnesie! Das heißt, der Stoff ist uralt und hat ein Leben als Kleidungsstück mehr als verdient!
Der Fleecestoff hat eine weiche Oberfläche wie feiner Frottee und eine kuschelige Rückseite. Daneben lag ein Feinrippjersey in gleicher Grundfarbe. Da sind sie nun, meine beiden Auserwählten für das Februarthema.
Schlafsack füreinander bestimmt

Ein Reißverschluss fand sich auch noch in der Kurzwarenkiste. Er hätte einige Zentimeter länger sein dürfen. Dann wäre das Ende ganz in der unteren Naht verschwunden. Ich half mir mit einem kleinen Flicken um den Ansatz des Reißverschlusses abzudecken.

Babyset füreinander bestimmt

Von dem Fleece hatte ich nun immer noch übrig. Zuviel zum Wegwerfen, zuwenig zum Aufheben. So nähte ich weiter in Größe 50: das Babyset von Fadenkäfer: Mütze, Hose und Pulli. Für den Pulli reichte der Feinrippjersey nicht mehr. Ich musste auf eine andere Bündchenware zurück greifen.
Hach, was sind diese Sachen winzig!

Babyset füreinander bestimmt

Während ich so nähte, überlegte ich, was ich denn mit den kleinen Sachen machen sollte: liegen lassen bis ich mal ein Geschenk benötige… Schlechte Idee, denn der Stoff lag nun schon so lange in einem Lager…

Babyset füreinander bestimmt

Da fiel mir Esther ein. Ich lernte sie im letzten Jahr in Lüneburg bei #lüneburgnäht kennen. Esther näht unermüdlich mit viel Herz für die Frühchenstation im Krankenhaus Lüneburg. Dieses Babyset werde ich Esther schicken. Ich finde ihre Arbeit ganz wunderbar!

Ich freue mich sehr über #12ausdemstoffregal: es sind tatsächlich zwei Stoffe und ein Reißverschluss aus meinem Fundus verschwunden. Aber besonders freue ich mich über den guten Zweck meines Nähens!

Liebe Grüße
Marion

Stoff: Fleece mit unklarer Herkunft
Schnitt: Schlafsack: Nähen mit Jersey von Pauline Dohmen; Pulli, Hose, Mütze: Babyset von Fadenkäfer

auch bei after work sewing und Menschen(s)Kinder verlinkt

Babyset füreinander bestimmt
Und weil ich gerade einen Run hatte, wandert dieses Set auch noch ins Paket für die Frühchen in Lüneburg 🙂

9 Gedanken zu „Füreinander gemacht

  1. Liebe Marion, Schlafsack und die beiden Sets sind megasüß! Ich bin total verliebt, ehrlich gesagt, vor allem auch in den Katzenstoff mit den roten Bündchen. Da wirst Du sicher jemanden sehr glücklich damit machen! Vielleicht hast Du ja Lust, Deine schönen Werke auch noch in der Linkparty „Menschen(s)kinder“ zu verlinken, weil alle 3 so schön „unisex“ sind 🙂 Ich würde mich freuen! Liebe Grüße! Karin

    1. Liebe Ani,
      vielen Dank.
      Ich bin mit vier gesunden Mädchen reich beschenkt worden, da kann ich gut und gerne abgeben. Es ist mir eine Herzensangelegenheit.
      Und ich habe mir sagen lassen, dass sich die betroffenen Eltern sehr darüber freuen, wenn ihre Kinder nicht nur mit Klinikkleidung angezogen werden.
      Liebe Grüße Marion

Schreibe einen Kommentar zu undiversell Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.