Probenähen – Zwischenmass – Pullover

Probenähen – Zwischenmass – Pullover

Werbung

Zwischenmass-Pullover

Bei 30°C im Schatten sendete Margarete von Zwischenmass den Aufruf für ein neues Probenähen. Da war ich gerne dabei.
Im zweiten Anlauf nähte ich einen Pullover, das heißt, dass ich erst dann einen Strick verwendete. Eigentlich logisch, oder?
Ich entschied mich für den wunderschönen Bio-Jaquard von Hamburger Liebe in dunkelblau mit goldenen Glitzertropfen aus dem Hause Albstoffe. Der Jaquard ist ganz weich und super angenehm zu tragen. Herrlich!

Zwischenmass-Pullover

Nun zum Schnitt: Mir gefiel die Schnittführung auf Anhieb. Schlicht und doch durch die schräg geschnittenen und abgerundeten Vorderteile und dem langen Rückenteil sehr besonders.

zwischenmass-pullover

Die Schnittmusterteile sind mit ausreichend vielen Passzahlen versehen. Die Anleitung ist knapp und verständlich gehalten. Ihr näht die angegebene Reihenfolge ab und erhaltet ruck-zuck einen schönen und gemütlichen Pullover. Die vorderen Kanten, die nach dem Schließen der Seitennähte, mit der rückwärtigen Saumkante eine Linie bilden, werden mit Schrägband verstürzt. Das Schrägband könnt ihr selber schneiden. Dazu gibt es im Netz viele gute Anleitungen. Ich entschied mich jedoch für gekauftes Jerseyschrägband.

Schrägband am Saum

Ich arbeite gerne mit Schrägband, denn es gibt verschiedene Möglichkeiten dieses zu verarbeiten und Akzente zu setzen:

  • Ihr bügelt das Band erst auseinander und dann zur Hälfte. Legt nun die Schnittkanten des Bands und des Stoffs aufeinander und näht füßchenbreit ab. Dann die Nahtzugabe knapp zurückschneiden und das Schrägband auf die die linke Seite des Stoffs umklappen und feststecken. Steppt das Schrägband entlang der Falzkante so fest, dass die Nahtzugabe nicht blitzen kann.
  • Verwendet eine Kontrastfarbe! Dann sieht man bei Bewegung Farbtupfer blitzen.
  • Ihr könnt auch die Kanten mit gefalztem Schrägband einfassen. Farbgleich oder in Kontrastfarbe. Dann braucht Ihr allerdings an den Kanten keine Nahtzugabe!

Mir hat das Nähen des Pullovers wieder viel Spaß gemacht. Somit ist das erste Stück für den Herbst schon fertig!

Zwischenmass-Pullover

Und warum ich erst im zweiten Anlauf zu diesem Pullover gekommen bin, werde ich euch nächste Woche berichten 😉

Bis dahin. Liebe Grüße
Marion

 

Schnitt: Pullover 601051 von Zwischenmass. Der Schnitt wurde mir für das Probenähen kostenlos zur Verfügung gestellt. Vielen Dank!
Stoff: Bio-Jaquard von Hamburger Liebe aus dem Hause Albstoffe. Gekauft und bezahlt bei Pumuckl Stoffversand4U.

Schaut doch auch mal hier vorbei: sewlala und nähfrosch

Zwischenmass-Pullover

8 Gedanken zu „Probenähen – Zwischenmass – Pullover

  1. Wow, was für ein toller Schnitt und großartiger Stoff. Es steht dir richtig gut. Sieht bisschen aus wie ein Frack bei Männern, aber toll! Nur die erste Möglichkeit des Schrägbandes annähen habe ich nicht verstanden, Knoten im Kopf….

    Liebe Grüße,
    Ina

  2. Den Pullover habe ich auch Probegenäht! Beinahe hätte ich auch diesen Stoff in grau-gold genommen, entschied mich dann aber anders. Dein Pullover sieht wunderschön aus! Der Schnitt hat wirklich viel Potenzial, ich habe auch noch Ideen dazu, z.B. Ärmel- und Halsbündchen, der Halsausschnitt ist ja sehr groß.
    Liebe Grüße
    Ilse

    1. Liebe Ilse,
      ich habe dich auf dem Zwischenmassblog gesehen!
      Ich habe auch schon verschiedene Ideen und Material für Abwandlungen…
      Liebe Grüße Marion

Schreibe einen Kommentar zu Ina Krahl Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.